Vereinsmeisterschaft am Rothsee

Vereinsmeisterschaft am Rothsee
Vor den Ligawettkämpfen stand Ende Juni noch die Post-SV-Vereinsmeisterschaft auf dem Plan, die traditionell am Rothsee stattfindet. Nachdem Christian und Rainer traditionell die ersten beiden Plätze unter sich ausmachen, habe ich mit einem Auge auf den dritten Platz geschielt – aber die Konkurrenz in personam der Liga-Kollegen stand natürlich bereit. Nach dem recht schnellen Schwimmen habe ...

Triathlon Ingolstadt – Auf dem AK-Treppchen

Triathlon Ingolstadt - Auf dem AK-Treppchen
In den vergangenen Jahren wurde mir von vielen Seiten zugetragen wie toll doch der Wettkampf in Ingolstadt ist. Zeit also, das Ganze mal selbst unter die Lupe zu nehmen. Als Vorbereitungswettkampf für den Ironman Kopenhagen ist es zwar etwas zu zeitig, aber egal, das passte schon irgendwie in den Plan. Und mit Mitteldistanz-Wettkämpfen sieht es ...

Die Ligapremiere

Die Ligapremiere
Lang erwartet, nun war er endlich da. Der erste Start des neu formierten Team Post SV Tria Nürnberg in der Triathlon-Landesliga Nord. Ursprünglich hatten wir geplant mit 6 Startern beim INJOY Triathlon Weiden an den Start zu gehen, aber nachdem Vadim schon letzte Woche mit einer Knöchelverletzung aus dem Rennen war meldete sich heute morgen auch ...

Doppelt hält besser

Doppelt hält besser
Meinen Athleten rate ich ja grundsätzlich davon ab zu viele Wettkämpfe zu machen – man sollte sich besser auf einige Wenige konzentrieren. Da man ja aber auch nicht immer so richtig konsequent ist im Leben habe ich am Wochenende mal das andere Extrem ausgelebt und zwei Wettkämpfe in 24h gepackt – einfach aus Spass an ...

Trainingslager und Saisonauftakt

Trainingslager und Saisonauftakt
Mittlerweile liegen 2 Wochen Trainingslager im Rahmen des DTU-Trainingscamps hinter mir. Nachdem wir in der ersten Woche die sonnige Seite Mallorcas geniessen durften wurden wir in der zweiten Woche von viel Wind und Wolken überrascht. Auch unsere Tour in die Berge musste aufgrund von Schneefall auf dem Puig Major leider ausfallen – als Ersatz gab ...

Challenge Vichy 2013 – Resümee

Challenge Vichy 2013 - Resümee
Tja, was kann man nun als Resultat aus der Challenge Vichy ziehen? Erstens sicher, nur noch Sachen zu essen, denen man wirklich vertraut und im Zweifelsfall wirklich selber zu kochen. Das ist schonmal eine Massnahme für den IM Copenhagen im kommenden Jahr. Zum anderen kann man sich streiten, ob es sinnvoll war den Wettkampf unter ...

Challenge Vichy 2013 – Nach dem Rennen

Challenge Vichy 2013 - Nach dem Rennen
Im Ziel waren dann nicht nur die Muskeln und der Magen leer, sondern auch der Kopf. Knapp 12h Kampf gegen den inneren Schweinehund und die Option, einfach aufzuhören, fordern doch Ihren Tribut.  An Essen war auch noch nicht wirklich zu denken, also hab ich mir erstmal einen Platz zum Ausruhen gesucht und versucht, wieder irgendwie ...

Challenge Vichy 2013 – Lauf

Challenge Vichy 2013 - Lauf
Wieder angekommen in der Wechselzone liess ich mich auf der Bank im Wechselzelt nieder, zog die doch etwas stabileren Schuhe an (die ‚Rennsemmeln‘ liess ich dann doch lieber im Wechselbeutel) und los gings. Und wieder war es wie bei den anderen DIsziplinen – am Anfang lief es super und die erste Runde (von 4) ging ...

Challenge Vichy 2013 – Rad

Kaum sass ich auf dem Rad war auch Druck in den Beinen da. Das fühlte sich wirklich gut an. Die ersten Kilometer liefen wie beim Training am Samstag, und ganz kurz kam der Gedanke auf, die beim Schwimmen verlorenen Minuten ‚einfach wieder reinzufahren‘. Aber hier war wirklich der Wunsch Vater des Gedanken. Nach der Hälfte ...

Challenge Vichy 2013 – Vorbereitung und Schwimmen

Wie vor jedem Rennen war auch die Nacht vor diesem schlaflos. Aller 10 Minuten schaut man auf den Wecker und fragt sich wenn es denn nun los geht. Aber diesmal war irgendwas anders. Die ganze Nacht hatte der Magen fleissig gearbeitet und rumort – was er sonst eigentlich selten tut (oder wenn, dann ruhig). Irgendwas ...